BZurück zur Übersicht

Hinter den Kulissen: Prototypen-Entwicklung von Shimanos neuer XTR

Eins steht fest: Wir Mountainbiker lieben neue Gadget. Wir basteln ständig an unseren Bikes herum, tunen und verbessern es oder ... reparieren es. Unsere Fahrkünste werden immer besser, wir werden stärker, fahren häufiger und längere Strecken. Mountainbiken ist eine Leidenschaft, getrieben von dem Streben nach mehr Fitness, besserer Technik und mehr Fahrkönnen. Die Geschichte der XTR-Gruppe von Shimano geht weit zurück und spiegelt diese Leidenschaft wider. Sie wurde und wird noch immer von Fahrern für Fahrer entwickelt. Bevor ein Produkt zum Einsatz kommt, wird es zahlreichen Tests unterzogen. Auf allen Arten von Geländen, von allen möglichen Fahrern. Hier ein kurzer Blick auf die Entwicklung unserer neuen XTR ...

Emil Lindgren ist einer unserer Fahrer, der eine aktive Rolle als Testfahrer übernimmt. Dank seiner Erfahrung als Rennfahrer bei Wettkämpfen auf hohem Niveau sowie seiner technischen Fähigkeiten kann er Shimano nützliches Feedback zu unseren neuen Produkten geben.

Die Entwicklung neuer Produkte ist ein langwieriger Prozess, der mehrere Phasen durchläuft. Am Anfang stehen die Anforderungen unserer Fahrer und Partner. Deren Beiträge werden während des gesamten Entwicklungszyklus berücksichtigt, sowohl bei der Konzeptionierung der Produktvorgaben als auch bei der Testphase, sobald der erste Prototyp vom Band läuft. Vor allem bei Mountainbike-Produkten gibt es für den Praxistest keinen Ersatz. Das Verfahren erlaubt absolut keine Toleranz. Wir setzen unsere Prototypen krassen Trail-Tests aus.

Unsere Testfahrer sind passionierte Mountainbiker aus der ganzen Welt, die in verschiedenen Disziplinen aktiv sind. Unsere XTR-Gruppe ist ein Spitzenprodukt, das speziell auf den Einsatz bei Rennen ausgelegt ist. Sie muss auf Herz und Nieren geprüft werden, um zu gewährleisten, dass sie einiges einstecken kann, so wie wir Mountainbiker auch.

Unsere Techniker arbeiten an einem Scylence Nabenprototyp mit einem der ersten Micro-Vielzahnprofilen.

In dieser Entwicklungsphase setzen sich die Ingenieure und Testfahrer mehrmals an einen Tisch. So haben die Fahrer die Gelegenheit, ihre Ergebnisse den Technikern direkt mitzuteilen. Dadurch können Änderungen an Ort und Stelle vorgenommen werden, welche von den Fahrern sofort überprüft werden können. Mitunter führt dies zu den unglaublichsten Ergebnissen, sowohl für die Fahrer als auch für die Ingenieure. Einmal gab man den Fahrern super geschmeidige Schalthebel zum Testen. Die allerdings hatten bereits nach einer sehr kurzen Testphase die Bitte, akustische Signale im Schalthebel einzubauen. Praxistests bieten also die Möglichkeit, dem Entwicklungsteam direkt und unverzüglich Feedback zu geben. Schnelle Anpassungen können dann umgehend erneut getestet werden. Neben der Testfahrt sind unsere Fahrer damit beschäftigt, unserem Entwicklungsteam Feedback zu geben.

Eine „Klick“-Schaltung und eine, die vom Fahrer haptisch erfühlt werden kann. Unser neuester Schalthebel wurde dank des Feedbacks der Fahrer noch weiter verbessert.

Für uns Mountainbiker sind die Bremsen das A und O. Sie geben uns die Kontrolle über das Bike und die Geschwindigkeitsreduzierung. Gerade deshalb ist das Hebelgefühl so wichtig, es muss fest und präzise sein. Einiges hat sich auch bei den Bremsen getan, doch die größte Veränderung wurde beim Hebel vorgenommen. Die dualen Kontaktpunkte erhöhen die Robustheit und führen somit zu einem stabilen Bremsgefühl. Auch wenn unsere Laborgeräte fast alles messen können, kann das Hebelgefühl für einen Fahrer letztendlich nur in der Praxis getestet werden. Die Entwicklung beginnt im Labor und endet auf den Trails.

Häufig finden einfache Messungen statt, um schnelle Änderungen an den Prototypen vorzunehmen. Somit spart man viel Zeit, da man mit einem Schnelltest die Funktion überprüfen kann. Danach geht es zurück ans Reißbrett, um die notwendigen Konstruktionsänderungen vorzunehmen.

Wenn unsere Techniker anreisen, hat die Flughafensicherheit immer etwas zu staunen.

Der Prototyp eines CNC-gefrästen XTR 9100 Schalthebels.

Nach einigen Jahren ist unsere neue XTR-Komponentengruppe fertiggestellt. Wir haben zahllose Stunden mit der Planung und Entwicklung und Testläufen auf den Trails verbracht, sind wieder zurück ans Reißbrett, produzierten mit unseren CNC-Maschinen neue Prototypen, bevor es wieder auf die Trails ging. Das Ergebnis, die ultimative Mountainbike-Komponentengruppe, ist die Arbeit von vier Jahren, eine Kombination der langen Erfahrung von Shimano im Bereich Mountainbiken. Und während du dies liest, haben wir bereits mit der Entwicklung der nächsten Generation begonnen. Nun ist es Zeit, die Trails zu erobern.

Eine Prototyp-Kassette wartet auf ihren Einsatz.

Verwandte Artikel