BZurück zur Übersicht

MIT DEM E-BIKE 800 KM IN VIER TAGEN NACH FRIEDRICHSHAFEN

Andreas‘ Ausflug mit einem SHIMANO STEPS-E-Bike.

Wie ließe sich die Leistung eines Elektrorads besser demonstrieren als 800 km bis zur Eurobike zu fahren? Genau das hat Andreas Vogel, ein Mitarbeiter des technischen Kundendiensts von Shimano Europe, mit der urbanen SHIMANO STEPS-Antriebseinheit getan.

Vielleicht haben Sie Andreas auf der Eurobike im E-Bike-Testbereich von Shimano gesehen, wo er Kunden dabei geholfen hat, unsere SHIMANO STEPS-Einheiten auszuprobieren. Wahrscheinlich hatte er ein Lächeln im Gesicht, stolz darauf, eine riesige Strecke im Sattel bewältigt zu haben. Wie wir alle wissen, ist der Radius, der mit einem Elektrorad zurückgelegt werden kann, sehr groß. Doch sogar wir waren ein wenig überrascht, als wir von dieser SHIMANO STEPS-Tour erfuhren.

Tag 1

Nachdem Andreas am Samstag das niederländische Zwolle auf seinem e-bike mit einer SHIMANO STEPS-Antriebseinheit und einer Nexus-Di2-Getriebenabe verlassen hatte, um sich auf eine viertägige Tour zu begeben, ließ er sich trotz anspruchsvollen Geländes und der Aufgabe, Gepäck – darunter mehrere Ersatzakkus –  nach Friedrichshafen zu befördern, nicht beirren. Mit der iPhone-Navigations-App komoot machte sich Andreas auf den Weg zur deutschen Grenze bis zum Rhein und fuhr bis Bad Breisig, wo er nach atemberaubenden 300 km am ersten Tag die Nacht verbrachte.

Andreas Route von Shimano Europe Hauptquartier (Niederlande) auf der Eurobike in Friedrichshafen (Bodensee, Süd-Deutschland)

Tag 2

Während der Fahrt wechselte er mehrmals den SHIMANO STEPS-Akku, dessen maximale Reichweite 125 km beträgt, um ein gleichbleibend hohes Tempo aufrechtzuerhalten. Nachts im Hotel lud Andreas die Akkus wieder auf. Am Sonntag fuhr er weitere 300 km via Koblenz, Bingen und Heidelberg Richtung Süden, bis er Stuttgart erreichte.

Insgesamt war es wirklich ein ziemliches Abenteuer. Das Wetter sowie die Strecke waren perfekt. Die Berge und der Gegenwind waren ganz offensichtlich kein Problem. Die Fahrt war für die Antriebseinheit völlig unproblematisch. Ich plane bereits meine nächste mehrtägige Tour mit SHIMANO STEPS.

Tag 3 und 4

Am Montag trat er mit 200 km etwas kürzer, musste jedoch stärker in die Pedale treten, um die Schwäbische Alb zu überwinden, bevor er die letzte Nacht in der historischen Stadt Sigmaringen verbrachte. Am Dienstag traf er nach seinen letzten 65 km frisch und ausgeruht bei der Demo-Day-Party von Shimano auf der Eurobike ein, wo er freudestrahlend seine Kollegen begrüßte.

Weitere Informationen über SHIMANO STEPS

Visit the SHIMANO STEPS website

Verwandte Artikel